Ried Schenkenbichl 1. ÖTW
Grüner Veltliner 2015 | 0,75L
31,80 EUR
42,40 EUR / L

Ried Schenkenbichl 1. ÖTW
Grüner Veltliner 2015 | 0,75L

Ried Schenkenbichl 1. ÖTW
Grüner Veltliner
2015 | 0,75L
31,80 EUR42,40 EUR / L

inkl. MwSt. zuzügl. Versandkosten

In der Nase Biskuit, kandierte Früchte, Backapfel, Pfeffer und Nüsse; am Gaumen stoffig, elegant, rosa Grapefruits, ein paar Hülsenfrüchte, straff und voller Spannung, ausgewogen und saftig. Cremiges und nachhaltiges Finish, mit Potenzial für ein gutes Jahrzehnt.

Passt zu
Frische Pilzgerichte, gebratenes Schweinefilet, Käsespezialitäten
Herkunft Schenkenbichl, Kamptal
Rebsorte Grüner Veltliner
Alkohol
13,0%
Restzucker
2,5 g/l
Säure
5,0 g/l
Verschluss
Naturkork
Dekantierzeit 3h Dekantierzeit
Trinktemperatur 12-14°C Trinktemperatur
31,80 EUR42,40 EUR / L

inkl. MwSt. zuzügl. Versandkosten

In der Ried Schenkenbichl Erste Lage ist es warm. Tagsüber sowieso aber auch oft noch lange in die Nacht hinein, wenn die Steinmauern nach und nach die Wärme der eingefangenen Sonnenstrahlen in die Weingärten abgeben. Potenziell kalte Nordwinde werden von einem kleinen Akazienwald aufgehalten, sodass die Trauben oft ein bis zwei Wochen Reifevorsprung haben.

Der Schenkenbichl ist speziell im mittleren und unteren Teil der Riede Veltliner-Territorium. Amphibolit liefert im Westen den mineralischen Untergrund für die Reben. Im Osten der Lage ist es dagegen Löss, der die Reben tief wurzeln lässt. Von ein wenig Kalk durchzogen trägt er entscheidend zur stoffigen und doch zupackenden Textur der Weine bei.

Die Lage

Jede Weinregion hat ihre Geheimtipps: Lagen, in denen seit Jahrhunderten große Weine entstehen, die doch – fast unbemerkt – nur von der lokalen Bevölkerung und Insidern getrunken werden. Der Schenkenbichl Erste Lage gehört in diese Kategorie.

Weinbau ist auf seinen Terrassen seit dem frühen 15. Jahrhundert dokumentiert. Erste Dokumente zum Schenkenbichl stammen aus dem Jahr 1402. Bereits damals trug die Riede ihren heutigen Namen, der sich aller Wahrscheinlichkeit nach von einer Schenke am Hangfuß (einem sogenannten Bühel Bichl) herleitet.

Lage Schenkenbichl 786

Der Boden

Geologisch hat der Schenkenbichl Erste Lage einiges zu bieten. Paragneis. Kalk. Braunerde. Und in unseren vier Terrassen vor allem Amphibolite, über die sich mehr oder weniger mächtige Lössschichten gelegt haben. Der Schenkenbichl ist eine Südlage, die sich an manchen Stellen nach Osten neigt. Im Sommer weht warmer Wind durch die Reben und sorgt dafür, dass die Trauben in aller Ruhe bis in den späten Herbst reifen und ihr Gleichgewicht finden können.

Bodenmonolith Schenkenbichl

Alle Fakten

HerkunftSchenkenbichl, Kamptal
RebsorteGrüner Veltliner
Reben gepflanzt
Bewirtschaftungseit 2017 in Umstellung auf biologische Bewirtschaftung
Handlese
Mazeration8 Stunden in der geschlossenen Presse
PressungGanztraubenpressung 5 Stunden
Alkoholische Gärungspontan | wilde Hefen
Malolaktische Gärung (BSA)Nein
Ausbau20 Monate auf der Feinhefe im großen Holzfass (2/3) und Edelstahltank (1/3) und 12 Monate in der Flasche
Alkohol13,0%
Restzucker2,5 g/l
Säure5,0 g/l
VerschlussNaturkork
Dekantierzeit3h
Trinktemperatur12-14°C
GlasBurgunderglas
PDFDatenblatt herunterladen