Steinhaus

Alte Reben und viel Kalk

Die Erste Lage Steinhaus steht paradigmatisch für die geologische Vielfalt der Langenloiser Rieden. In ihr findest du alles, was Langenloiser Gesteinswelten ausmacht, mit Ausnahme von Wüstensandstein. Je nachdem, wo du dich gerade aufhältst, befindest du dich auf Gneis oder Glimmerschiefer, Amphibolit, Quarz, Feldspat, Löss, Lehm, Sand oder Kalk. Auch die Hangneigung ist divers und reicht von sehr steil bis ganz flach. Oben ist der Steinhaus seit jeher Rieslingterroir. Unten dagegen, wo die Böden tiefgründiger sind und wir unsere Weingärten haben, herrschen beste Bedingungen für Grünen Veltliner. 

 

Der Boden

1959 gepflanzt, wurzeln unsere Reben in Gneis und Muschelkalk. Letzterer ist gerade deswegen von eminenter Bedeutung, da er der nach Süden exponierten Lage mit druckvoller Geradlinigkeit kontert und die eigentlich warme Textur doch auch straff und direkt macht.

Die Trauben in der Ried Steinhaus Erste Lage werden nicht separat zu einem Einzellagenwein ausgebaut, machen aber den Hauptanteil des Grünen Veltliner Steingarten aus. 

Steingarten

Grüner Veltliner
2018 | 0,75L
GV Steingarten
12,80 EUR
17,07 EUR / L

1959 gepflanzt, wurzeln unsere Reben in Gneis und Muschelkalk.

Lage:
24,1 Hektar
Weingarten:
1 Hektar
Pflanzjahr:
1959
Seehöhe:
260 Meter
Neigung:
20°
Ausrichtung:
Süden
Koordinaten:
48°28´47.25“N 15°39´28.36“O